Eigentlich müssten wir der Hemminger Sporthalle ein wenig dankbar sein…

Wegen ihres Baus Ende der 1970er nämlich kann der Verein mittlerweile auf das 30-jährige Bestehen seiner Badminton-Abteilung zurückblicken. So lautet zumindest ein Teil der Gründungsgeschichte. Zum Anderen war für Reinhold Rosel und Ton Spaans auch die angestrebte Erweiterung des Hemminger Sportangebots ausschlaggebend, eine Badminton-Abteilung zu gründen. Trotz der bis dato in der Gemeinde recht unbekannten Sportart blieben sie im Dezember 1977 bei der Gründungsversammlung nicht alleine. Neben den beiden Badminton-erfahrenen Initiatoren fanden sich 29 Interessierte im GSV-Clubhaus ein. Die offizielle Eingliederung in den Hauptverein erfolgte im März 1978.

Ungeachtet des Aufwands einer Gründung – dem Erstellen von Satzungen und Ordnungen – wurde bereits im ersten Jahr eine Mannschaft zur Verbandsrunde gemeldet. Nun ging es Schlag auf Schlag: Nicht nur, dass bereits nach einer Saison der Aufstieg zu verkünden war – aufgrund des regen Zuspruchs wurde alsbald eine zweite Mannschaft formiert…

Mannschaft 1978

Dem breiten Interesse und hohen Engagement von Spielern, die selbst aus dem weiteren Umkreis zu den Hemmingern stießen, ist es zu verdanken, dass die Abteilung in den 1980er Jahren ihre größten sportlichen Erfolge verbuchen konnte. Hierbei sind unter anderem die Meldung einer dritten Mannschaft 1986 und der Aufstieg einer ungeschlagenen „Ersten“ in die Verbandsliga 1987 zu nennen.

Mannheim, Neckarsulm, Schorndorf, Künzelsau, Schwäbisch-Hall Althengstett, Karlsruhe, Brackenheim aber auch Esslingen, Korntal, Fellbach oder Stuttgart: all diese stellen nur eine kleine Auswahl jener Mannschaften dar, die Hemmingen im Laufe der letzten 30 Jahre besucht hat.

Doch auch abseits des Spielgeschehens weilt die Abteilung von Zeit zu Zeit fern des Heimatortes. Bei gemeinsamen Wanderungen, Skiausfahrten oder Hüttenwochenenden wurde nicht nur der geographische Horizont erweitert, sondern auch der Zusammenhalt der Mannschaften gefördert. Egal ob nach Alberschwende, ins Auricher Tal oder als Zuschauer bei internationalen Turnieren – Ausflüge, bei denen zumeist keine Kehle, aber auf jeden Fall kein Auge trocken bleibt. Gemeinsame sportlerische Aktivitäten wie der Barthelcup in Markgröningen oder Ranglistenturniere bringen die Mitglieder dann aber doch auch immer wieder auf dem Spielfeld zusammen.

Mannschaft 2005/06

Knapp 40 Sportler zählt die Abteilung heutzutage. Die Aktiven darunter bilden derzeit eine Mannschaft. Nach dem Abstecher in die Bezirksliga in der Saison 2004/05 spielt Hemmingen nun wieder in der Kreisliga Stuttgart. Neue Mitspieler, egal ob Freizeitspieler oder ligatauglich, sind bei uns in der alten Sporthalle immer herzlich willkommen. Weitere Informationen, Spielberichte, Tabellen und Fotos finden sich auch im Internet unter www.badminton-hemmingen.de.