Archiv für Dezember 2018

Niederlage am letzten Spieltag der Vorrunde 18/19

SG Feuerbach/Korntal V – GSV Hemmingen 6:2

Das zweite Herren-Doppel mit Markus und Ralph gewann das Spiel glatt in zwei Sätzen. Den zweiten Punkt holte Inge im Damen-Einzel, leider musste die Gegnerin verletzungsbedingt das Spiel abbrechen.

Bei den übrigen Spielen zogen wir jeweils den Kürzeren, wobei die ungünstigen Lichtverhältnisse der Sporthalle sicher auch eine kleine Rolle dabei gespielt haben. Viermal wurden Sätze knapp mit 23:21 entschieden, aber keinen davon konnten wir für uns verbuchen. Das war besonders enttäuschend für Zhenyu, bei dem es im ersten Herren-Einzel der dritte entscheidende Satz war.

So hieß es am Ende nur 2:6 und wir überwintern in der Mitte der Tabelle auf dem 4. Platz. Wir sind immer noch punktgleich mit dem 3. Tabellenplatz, haben aber drei Spiele weniger gewonnen (was ja eigentlich viel effizienter ist…).

Am 9. Februar starten wir mit einem Auswärtsspiel in die Rückrunde.

Es spielten: Sabine Kusserow, Inge Kirch, Zhenyu Hu, Manfred Kempf, Markus Zukunft, Ralph Mösle, Jürgen Wörner.

Sieg und Niederlage am dritten Spieltag/ 10.11.18

SV Vaihingen II – GSV Hemmingen 7:1
SV Vaihingen III – GSV Hemmingen 2:6

Gegen die zweite Mannschaft der Vaihinger konnte nur Samuel im ersten Herren Einzel sein Spiel gewinnen. Sehr knapp war es im ersten Herren Doppel mit Samuel und Markus im dritten Satz, der mit 26:24 an die Vaihinger ging. Auch im dritten Herren Einzel verlor Rainer nur knapp im dritten Satz.

Bei der Begegnung mit der dritten Mannschaft holten das erste und zweite Herren Doppel mit Samuel und Markus sowie Manfred und Ralph die ersten beiden Punkte.
Alle Einzel mit Inge, Samuel, Manfred und Markus konnten ebenfalls einen Punkt holen, so dass es ein deutlicher Sieg wurde.

Am 15. Dezember finden schon die letzten Spiele der Vorrunde statt, das Team steht aktuell auf dem dritten Tabellenplatz.

Es spielten: Sabine Kusserow, Inge Kirch, Samuel Szalik, Manfred Kempf, Markus Zukunft, Rainer Mauch, Ralph Mösle, Jürgen Wörner.