Verdientes Unentschieden zum Rückrundenstart

GSV Hemmingen – SV Grün-Weiss Sommerrain 4:4
Zum Beginn der Rückrunde empfingen wir in der Alten Sporthalle in Hemmingen den Tabellenzweiten aus Sommerrain. Mit neuer Damenunterstützung und guten Vorsätzen für das neue Jahr gingen wir hochmotiviert in die Partie.
Zum Auftakt lieferten Manfred und Jürgen im ersten Herrendoppel eine gute Vorstellung ab, mussten sich dem starken Doppel der Gäste aber im ersten Satz knapp geschlagen geben. Im zweiten Satz riskierten sie mehr und spielten viele gute Punkte heraus. Allerdings konnten sie gegen die fehlerfrei aufspielenden Gegner keinen Vorspung herausspielen und mussten sich am Ende mit 17:21 geschlagen geben.
Im zweiten Herrendoppel hielten Sebastian und Michael ebenfalls gut mit und verpassten knapp den Erfolg im ersten Satz. Im zweiten Satz war das Spiel lange ausgeglichen, doch beim Spielstand von 11:11 zogen die Gegner davon und konnten das Spiel für sich entscheiden.
Nach dem 0:2 Rückstand mussten unsere Damen ran. Inge und Hongmei zeigten in ihrem ersten gemeinsamen Spiel eine sehr gute Leistung und ließen sich auch von einem verlorenen zweiten Satz nicht aus der Ruhe bringen. Im dritten Satz konnten sie an die Leistung des ersten Satzes anknüpfen und gewannen schließlich verdient.
Parallel dazu spielte Sebastian das dritte Einzel. Trotz vieler gut herausgespielter Punkte, reichte es gegen einen sehr lauffreudigen Gegner am Ende nicht ganz. Dabei musste Sebastian auch der zweiwöchigen Verletzungspause und der deswegen fehlenden Kraft Tribut zollen.
Als nächstes standen die beiden verbleibenden Herreneinzel an. Manfred kämpfte nach Kräften und dominierte im zweiten Satz über weite Strecken das Spiel. Dennoch musste er sich dem annähernd fehlerfrei spielenden Sommerrainer nach zwei harten Sätzen geschlagen geben.
Damit standen wir mit dem Rücken zur Wand. Die Gäste lagen bereits mit 4:1 in Front, weshalb höchstens noch ein Unentschieden möglich war. Doch dafür mussten noch drei Siege her. David machte im ersten Herreneinzel den Anfang. Im ersten Satz ließ er dem ersten Herr aus Sommerrain trotz Handicap keine Chance. Im zweiten Satz war das Spiel ausgeglichener. Nach starkem Kampf konnte David jedoch auch diesen Satz für sich verbuchen.
Als nächstes Stand das Dameneinzel auf dem Programm. Inge ließ zu keiner Zeit Zweifel an ihrer Überlegenheit aufkommen und dominierte die Gegnerin nach Belieben. Nach zwei Sätzen stand deshalb auch hier hoch verdient der Sieg.
Die Entscheidung über Unentschieden oder Niederlage musste also einmal mehr im Mixed fallen. David und Hongmei fanden gut ins Spiel und spielten ihre Punkte aggressiv und konsequent zu Ende. Der Gewinn des ersten Satzes war daher die logische Konsequenz. Im zweiten Satz wurde die Anfangsphase komplett verschlafen und die Gäste zogen auf 14:4 davon. Nach einer tollen Aufholjagd, verloren die beiden letztlich mit viel Pech mit 21:23. Damit war das Spiel nach Sätzen wieder ausgeglichen. Die Aufholjagd im zweiten Satz hatte jedoch neues Selbstvertrauen und die letzten Kräfte freigesetzt. Das Mixed aus Sommerrain hatte dem Spiel von David und Hongmei nichts mehr entgegenzusetzen. Nach einer schnell herausgespielten Führung waren die Rollen im dritten Satz klar verteilt. Der Sieg war beim Stand von 20:10 nur noch Formsache. Der letzte Punkt und damit das Unentschieden wurde sowohl von der ganzen Mannschaft als auch den treuen Fans gefeiert.
Damit haben wir eine guten Rückrundenstart erwischt und freuen uns schon auf das nächste Heimspiel am 19. Februar. Dann erwarten wir den Tabellenführer aus Vaihingen. Mit dieser Mannschaft ist auch in diesem Spiel alles möglich.
Vielen Dank an unsere Fans, deren Anfeuerungsrufe uns einmal mehr nach vorne gepeitscht haben.
Es spielten: Inge Kirch, Hongmei Yang, Manfred Kempf, Jürgen Wörner, Sebastian Voit, Michael Gündert & David Obermüller.
D. Obermüller, Mannschaftsführer

Autor: David Obermüller