Ehemaliger Bundestrainer kommt nach Hemmingen

Nach dem guten sechsten Platz in einer starken Staffel wollen wir im nächsten Jahr wieder angreifen und einen Platz unter den ersten drei anpeilen. Damit das gelingen kann, ist natürlich eine optimale Saison-Vorbereitung im Sommer unerlässlich. Deswegen haben wir uns entschieden, uns vom ehemaligen Bundestrainer Hans Werner Niesner unterstützen zu lassen.

Er wird vom 7. bis zum 9. Mai zu einem Trainingswochenende nach Hemmingen kommen, um uns von Freitag bis Sonntag zu zeigen, wie Badminton aussehen kann. Einige aktive Spieler haben bereits in den letzten Jahren immer wieder an den Trainingscamps von Hans Werner Niesner in Braunschweig oder Halberstadt teilgenommen. Damit nun die komplette Mannschaft profitieren kann, haben wir ihn eingeladen und hoffen, nicht nur in diesen drei Tagen zu lernen, sondern auch im Verlauf ein besseres und sinnvolles Training durchführen zu können.

coachinghwn-m-paulienanita-200909

Niesner beim Coaching des Damendoppels des Bundesligisten BV Gifhorn

Hans Werner Niesner wurde 1947 geboren und begann bereits mit 14 Jahren Badminton zu spielen. Als aktiver Bundesligaspieler wurde er unter anderem Deutscher-Vizemeister und Norddeutscher Rekordmeister. Zudem war er von 1975-1980 Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft und errang internationale Titel in verschiedenen Altersklassen.
Von 1983 bis 1989 war er hauptamtlicher Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft und führte die Mannschaft zu mehreren internationalen Grand-Prix Siegen und EM-Medaillen.
Hans Werner Niesner ist als Lehrbeauftragter an der Technischen Universität Braunschweig tätig und betreibt seit 1992 die „H.W. Niesner Badminton-Schule“ für alle Alters- und Leistungsklassen und die „H.W. Niesner Badminton-Academy“ mit Trainer Aus- und Fortbildung.
Seit 2001 ist Niesner Manager des Bundesnachwuchsstützpunktes des Deutschen Badminton Verbands und Teamchef der 1. und 2. Bundesligamannschaft des BV Gifhorn.

Aufgrund seines langjährigen Engagements, auch und vor allem im Jugendbereich, erhielt er 2005 den Meritorious Service Award der Badminton World Federation für besondere Verdienste um den deutschen und weltweiten Badmintonsport. Er schreibt unter anderem für diverse Badminton-Fachzeitschriften und ist seit 1989 als Kommentator und Fachredakteur bei Eurosport tätig.

Wir freuen uns auf ein spannendes Wochenende mit viel Badminton, nach dem zwar die Beine schwer sein werden, wir aber hoffentlich mit neuem Elan und frischem Selbstbewusstsein in die Vorbereitung und schließlich in die neue Saison starten werden.

Autor: David Obermüller