Bericht der Abteilungsversammlung 2008

Den Bericht der heutigen Abteilungsversammlung könnt ihr wie immer im Archiv der Berichte oder direkt hier nachlesen.

Bericht der Abteilungsversammlung 2008

Am Freitag, den 29.2.2007, begrüßte Abteilungsleiterin Inge Kirch im GSV Clubhaus die acht anwesenden Mitglieder und stellte um 19:07 Uhr die Beschlussfähigkeit fest. Die Vertreterin des Hauptvereins, Ilse Faust, überbrachte Grüße desselbigen und riss kurz die geplanten Aktivitäten zum 100-jährigen Jubiläum des GSV Hemmingen an. Unter anderem findet diesbezüglich am 5.4.2008 ein Festakt in der Gemeinschaftshalle sowie vom 4.-7.7.2008 ein Sportwochenende statt.

Der kurze Lagebericht der Abteilungsleiterin informierte die Anwesenden unter anderem darüber, dass die Mitgliederzahl sich seit der letzten Versammlung um acht verringert hat, dennoch aber der Eindruck besteht, dass sich mehr Mitglieder aktiv einbringen. Die Mannschaft steht derzeit auf dem vierten Tabellenplatz.

Kassierer Wolfgang Noseck unterrichtete über die weiterhin gute Finanzlage der Abteilung. Der erste Kassenprüfer Bernd Görig hatte bei der Prüfung am 28.02. keine Beanstandungen zu vermelden. Bezüglich der Kasse bestanden bei den Anwesenden keine weiteren Fragen.

Die anschließende Entlastung des Vorstandes wurde en bloc vorgenommen und einstimmig beschlossen. Frau Faust dankte dem Vorstand für seine bisherige Arbeit.

Es folgten die Neuwahlen. Inge Kirch wurde als Abteilungsleiterin vorgeschlagen und einstimmig wiedergewählt. Zum ihrem Stellvertreter wurde David Obermüller gewählt. Zum Kassierer wurde Wolfgang Noseck, zum 1. Kassenprüfer Bernd Görig und zum 2. Kassenprüfer Helmut Janetzke wiedergewählt. Herr Janetzke wurde zudem zum Ball- und Sportwart wiedergewählt. Seine Wahl erfolgte mit seiner Zustimmung in Abwesenheit. Zum Pressewart vorgeschlagen und wiedergewählt wurde Alex Görig. Alle Wahlen erfolgten einstimmig; je mit der Enthaltung der Gewählten.

Für die kommende Saison 2008/09 wurde die Meldung einer Mannschaft beschlossen.

Beim letzten Tagesordnungspunkt der Versammlung angelangt, wurde beschlossen, dass jugendliche Mitglieder unter 16 Jahren ab sofort keinen Abteilungsbeitrag mehr zu zahlen haben. Frau Faust wies noch darauf hin, dass der Vereinsbeitrag dagegen weiterhin besteht.

Angesprochen wurde ebenfalls die Möglichkeit einer anderen Unterbringung der Badminton-Utensilien in der alten Sporthalle, da die schwere Kiste noch ein Relikt aus den Anfangstagen der Abteilung ist. Es wurde angeregt, sich diesbezüglich mit dem Hausmeister in Verbindung zu setzen.

Zum 30-jährigen Abteilungsjubiläum im März wird die Abteilung zwei Turniere ausrichten. Einige Vereine wurden zu diesem Zweck bereits angeschrieben, eine Ausschreibung über das Badminton-Journal erfolgt noch. Werbemaßnahmen wie die Beschilderung der Tafeln am Ortseingang werden ebenso vorgenommen. Für die weitere Organisation wird sich das Organisationsteam wieder gesondert treffen.

Um 19:50 Uhr wurde die wie immer harmonisch verlaufene Abteilungsversammlung beendet, sodass pünktlich um 20 Uhr zum Spielbetrieb übergegangen werden konnte.

Alex Görig, Pressewart

Autor: Alex Görig