Bericht der Abteilungsversammlung 2005

Den ausführlichen Bericht mit Informationen unter anderem zum Jugendtraining könnt ihr bei Klick auf den Link nachlesen.

Am 25.2.2005 begrüßte Abteilungsleiterin Inge Kirch um 19 Uhr die sieben Anwesenden Mitglieder der Badminton-Abteilung sowie Ilse Faust vom Hauptverein und stellt somit die Beschlussfähigkeit fest.

Zunächst überbrachte Ilse Faust die Grüße des Hauptvereins und erläuterte die Auswirkungen der vom Land gestrichenen Bezuschussung von Sportgeräten, die die Abteilung Badminton in puncto Ballbezuschussung betrifft und so weniger Fördermittel einbringt.
Frau Faust sprach ebenfalls die Absicht der Europäischen Union an, das System des gemeinnützigen Vereins zu kappen, was dem Hauptverein einige neue Hürden finanzieller Art bringen würde.
Sie lud desweiteren zur Generalversammlung am 15.4.2005 ein und berichtete vom neuen, elektronischen Mandantenbuchhaltungssystem, das einige Vereinfachungen im Bezug auf Abrechnung und Finanzamt mit sich bringe.

Kassier Wolfgang Noseck lobte sogleich das neue, elektronische Buchhaltungssystem: „ich hatte noch nie eine so saubere Buchhaltung“. Die Abteilung stehe seinen Aussagen zufolge „finanziell gut da“ und verfüge über einen positiven Habenstand. Kassenprüfer Bernd Görig hatte in der Buchhaltung nichts zu beanstanden.

Anschließend berichtete Inge Kirch von der Lage der Abteilung. Mit insgesamt 42 Mitgliedern vergrößerte sich diese Zahl im Vergleich zum Vorjahr um ein Mitglied. Darunter befinden sich 22 Herren und 7 Damen mit einem gültigen Spielerpass. Somit haben 29 Spieler und Spielerinnen die Möglichkeit, sich aktiv in der Mannschaft oder auf Turnieren des Baden Württembergischen Badminton-Verbands zu beteiligen.
In der aktuellen Saison befindet sich die erste Mannschaft des Vereins in der Bezirksliga „Mittlerer Neckar“ abgeschlagen auf dem letzten Platz, sodass sie in der nächsten Saison wohl wieder in der Kreisliga spielen wird.

Die nun folgende Entlastung des Vorstands wurde en bloc vorgenommen und einstimmig entlastet.

Bei den Neuwahlen wurde zunächst Inge Kirch zur Weiterführung des Abteilungsleiterpostens vorgeschlagen und ebenso einstimmig gewählt wie Werner Konrad als stellvertretenden Abteilungsleiter, Wolfgang Noseck als Kassier, Bernd Görig als 1. und Helmut Janetzke als 2. Kassenprüfer.
Helmut bleibt nach ebenfalls einstimmiger Wahl Sport- und Ballwart, das Amt des Pressewarts obliegt weiterhin Alexander Görig. Zum Jugendtrainer wurde in Abwesenheit Kristin berufen, die seit einigen Wochen sich zur Leitung des Trainingsabends für die Jugendlichen bereit erklärt hat. Desweiteren fand keine erneute Wahl des Festleswart statt.

In der nächsten Verbandsrunde wird Abteilungsleiterin Inge Kirch wie bisher eine Mannschaft für den aktiven Spielbetrieb melden.

Im Jugendtraining (Punkt 7 der Tagesordnung) vermeldete Inge ein neues System. Die neue Jugendtrainerin Kristin ersetzt das alte Rotationssystem und kümmert sich zunächst befristet auf ein Jahr um die Jugendlichen im Verein. Inge dankte allen bisherigen „Trainern“, allen voran Bernd, Conny und Helmut sowie Werner für die Koordination.

Unter dem achten Punkt kamen unter anderem der Einsatzplan für das Straßen-Gaukinderfest am 2. und 3.7.2005 zur Sprache. Hier soll jede Abteilung Arbeitskräfte zur Durchführung des Fests stellen.
Außerdem wurde durch erneute Nachfrage bezüglich der Bezuschussung der Sportgeräte die Frage nach in der Folge teureren Bällen geklärt. Aufgrund des soliden Kontostands wird der bisherige Preis beibehalten.
Inge erwähnte zuletzt noch eine erfreuliche Tatsache: In den Sommerferien wird der Boden in der alten Halle erneuert. Am 14.3. um 18 Uhr findet dazu ein Treffen mit Gemeindevertretern in der Halle statt.

Die Abteilungsversammlung wurde schließlich um 19:50 Uhr beendet sodass man wie gewohnt pünktlich um 20 Uhr den Trainingsbetrieb aufnehmen konnte.

Alex Görig
Pressewart

Autor: Alex Görig