Archiv der Kategorie 'Ergebnisse' Seite 7 von 24



Knappe Niederlage gegen TuS Stuttgart II, Unentschieden gegen Sommerrain

Hemmingen – TuS Stuttgart II 3:5
Hemmingen – SV GW Sommerrain 4:4

Die Niederlage gegen den Tabellendritten TuS Stuttgart II war unerwartet knapp aber dennoch unglücklich, da zwei Spiele mit 19:21 im dritten Satz verloren wurden und außerdem das erste Herreneinzel bei 18:19 im dritten Satz verletzungsbedingt abgebrochen werden musste. Inge und Rainer kämpften sich in ihren Einzeln im dritten Satz zum Sieg, das Damendoppel mit Inge und Sabine konnte klar in zwei Sätzen gewinnen.

Gegen Sommerrain erkämpfte sich die Mannschaft ein Unentschieden, obwohl das zweite Herrendoppel aufgrund der in der ersten Begegnung zugezogenen Verletzung von Zhenyu ausfallen musste. Ein vierter einsatzbereiter Herr war kurzfristig leider nicht aufzutreiben. Das hart umkämpfte Damendoppel konnten Inge und Sabine am Ende für sich entscheiden, ihr Einzel konnte Inge klar gewinnen. Jürgen spielte im Einzel sehr kämpferisch auf und wurde am Ende mit einem Sieg im dritten Satz belohnt. Zum Abschluss war im Mixed von Jürgen und Sabine nochmal voller Einsatz gefragt. In einem sehr spannenden Spiel konnten sich die Hemminger am Ende durchsetzen und holten den entscheidenden Punkt zum Unentschieden.

Insgesamt ist die Mannschaft trotz einiger ungenutzter Chancen in der ersten Begegnung mit dem Ergebnis des Spieltags zufrieden. Das ganze Team wünscht Zhenyu eine gute und schnelle Genesung!

Es spielten: Inge Kirch, Sabine Kusserow, Zhenyu Hu, Rainer Mauch, Thomas Witte, Jürgen Wörner

– Detailergebnisse gegen TuS Stuttgart II
– Detailergebnisse gegen SV GW Sommerain

Sieg gegen Gerlingen!

KSG Gerlingen VI – GSV Hemmingen 3:5

Das Badminton-Team freut sich über einen 5:3 Sieg gegen die vierte Mannschaft der KSG Gerlingen! Die SpielerInnen zeigten Kampfgeist und gewannen vier Spiele glatt in zwei Sätzen.

Inge und Xinwei überließen den Gegnerinnen im Damendoppel insgesamt sogar nur 12 Punkte. Inge konnte auch das Einzel im dritten Satz für sich entscheiden. Jürgen und Thomas mussten sich im Herrendoppel im dritten Satz nur knapp geschlagen geben, Rainer und Ralph konnten aber den ersten Punkt holen. Bei Rainer und Markus hat es im Einzel trotz großem Einsatz leider nicht zum Sieg gereicht. Zhenyu konnte aber noch einen wichtigen Punkt im Einzel sichern und zusammen mit Xinwei im Mixed dann alles klar machen. Das Tabellenende wird mit diesem Sieg erfolgreich auf Abstand gehalten.

Es spielten: Inge Kirch, Xinwei Wang, Zhenyu Hu, Rainer Mauch, Thomas Witte, Jürgen Wörner, Markus Seidel, Ralph Mösle

– Detailergebnisse gegen KSG Gerlingen IV

Spieltag Foto 2013_02_23

Sieg und Niederlage beim letzten Spieltag

GSV Hemmingen – SpVgg Feuerbach III  7:1
GSV Hemmingen – SV Vaihingen III 2:6

Einen deutlichen Sieg konnten die Hemminger an diesem Samstag zunächst gegen die Spielvereinigung Feuerbach verbuchen. Bis auf ein Spiel wurden alle – mehr oder weniger deutlich – gewonnen. Vier davon wurden im dritten Satz zu Gunsten der Gastgeber entschieden – ein Zeichen, dass Hemmingen mit Durchsetzungsvermögen durchaus den entscheidenden Satz gewinnen kann, wofür es in den letzten Spielen nicht immer gereicht hatte. Klar im einstelligen Bereich hielt das Mixed (Sabine und Jürgen) die Gegner: nach zwei Sätzen gewannen beide mit 42:12 Spielpunkten.

Motiviert von diesem Ausgang empfang die Mannschaft in der letzten Begegnung SV Vaihingen III. Hier bestand zudem die Hoffnung, nach einem 5:3-Sieg in der Hinrunde ein ähnliches Ergebnis erzielen zu können. Doch die Vaihinger haten sich personell wieder gestärkt und sicherten sich – trotz erneut knapper Ergebnisse – sechs der acht Spiele. Lediglich Inge und Sebastian konnten mit ihren Einzelspielen zwei Punkte ergattern.

Die Mannschaft beschließt diese Saison damit punktgleich mit SV Vaihingen III. Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und elf Niederlagen unterscheiden sich erst die gewonnenen einzelnen Spiele, wodurch Hemmingen mit insgesamt 28 Erfolgen, und damit nur zwei weniger, auf den letzten Tabellenplatz rutscht. Die ausgegebene Losung „nicht Letzter“ konnte knapp nicht erreicht werden. Dennoch lohnt sich der Blick in die Detailergebnisse. Man erkennt, dass die Mannschaft mit und auch an ihren Aufgaben gewachsen ist. Spiele, die teilweise schon zu Beginn knapp waren, sind noch knapper geworden. Auch insgesamt liegen die Ergebnisse in der Rückrunde näher beieinander, sodass in der nächsten Saison durchaus eine realistische Möglichkeit besteht, diese auch häufiger zu Gunsten der Hemminger zu wenden. Aufsteiger in die Bezirksliga ist KSG Gerlingen III.

Es spielten: Inge Kirch, Sabine Kusserow, Markus Seidel, Sebastian Voith, Alex Görig, Rainer Mauch, Jürgen Wörner und Ralph Mösle.

– Detailergebnisse gegen SpVgg Feuerbach III
– Detailergebnisse gegen SV Vaihingen III

Bericht vom 7. Spieltag

TuS Stuttgart II – GSV Hemmingen  8:0
KSG Gerlingen III – GSV Hemmingen 6:2

Am vorletzten Spieltag war Hemmingen bei zwei starken Gegnern zu Gast – zuerst beim TuS Stuttgart II (Tabellendritter) und anschließend bei der KSG Gerlingen III (Tabellenerster). Auch wenn das 8:0 gegen Stuttgart zunächst eine klare Niederlage suggeriert, lohnt sich hier ein genauerer Blick hinter die Zahlen. Neben einigen deutlich verlorenen Spielen gab es jedoch mit dem zweiten Herrendoppel (Rainer und Markus), dem ersten Herreneinzel (Alex) und dem Mixed (Sabine und Jürgen) auch drei Dreisatzspiele, die erst im letzten Satz abgegeben wurden – zweimal sogar mit denkbar knappem Ausgang von 20:22.

Ein ähnliches Bild präsentierte sich anschließend in Gerlingen. Hier setzten sich allerdings die Hemminger Damen durch: Inge gewann ihr Einzel im dritten Satz und zusammen mit Sabine auch noch das Damendoppel. Im ersten Herreneinzel gelang es Samuel, dem ehemaligen Mannschaftskameraden David immerhin insgesamt 27 Punkte abzuluchsen. Auch in den übrigen Spielen schlugen sich die Hemminger zwar wacker, kamen außer im zweiten Satz des Mixed jedoch nicht an die Führung der Gerlinger heran.

So zeigt auch der siebte Spieltag erneut, dass die durch den Ausfall und Weggang ehemaliger Stammspieler durchaus weiterhin Potenzial besitzt und sich kräftemäßig mit den Ligakonkurrenten messen kann. Oft fehlten nur wenige Spielpunkte zum Spielgewinn. Ein Potenzial, dass sich mit mehr und konsequentem Training sicher weiter ausbauen lässt. Es spielten: Inge Kirch, Sabine Kusserow, Markus Seidel, Samuel Szalik, Alex Görig, Rainer Mauch und Jürgen Wörner.

– Detailergebnisse gegen TuS Stuttgart II
– Detailergebnisse gegen KSG Gerlingen III

Knappe Spiele am 6. Spieltag

GSV Hemmingen – MTV Stuttgart III  3:5
GSV Hemmingen – MTV Stuttgart II 0:8

Beide Begegnungen wiesen dieselbe Symptomatik auf: knappe Spielergebnisse. Besonders das zweite Herrendoppel (Ralph und Sebastian), Inge im zweiten Satz des Dameneinzels sowie Markus im dritten Herreneinzel wurden mit keineswegs deutlichen Ergebnissen an die Gegner abgegeben. Lediglich dem ersten und zweiten Herreneinzel (Alex bzw. Sebastian) gelang es, einen Punkt für die Hemminger zu ergattern. Da den Gegnern ihre zweite Dame fehlte, wurde das Damendoppel zu Gunsten der Gastgeber gewertet.

In der zweiten Begegnung des Tages war das ab und zu notwendige Quentchen Glück nicht auf der Seite der Hemminger. Zwei Spiele wurden erst im dritten Satz entschieden (erstes Herrendoppel; Alex und Sebastian sowie erstes Herreneinzel von Alex). Ebenso beim  zweiten Herreneinzel, das Sebastian im zweiten Satz mit 20:22 verlor. Auch das zweite Herrendoppel von Markus und Ralph wurde im zweiten Satz in der Verlängerung mit 24:26 abgegeben und Inge kämpfte sich in ihrem Einzel im  zweiten Satz bis 19:21 an die Gegnerin heran.

Es spielten: Inge Kirch, Susanne Nutz, Markus Seidel, Ralph Mösle (erstes Spiel für Hemmigen – Glückwunsch zum Einstand), Sebastian Voit, Alex Görig und Rainer Mauch.

– Detailergebnisse gegen MTV Stuttgart III
– Detailergebnisse gegen MTV Stuttgart II

Bericht vom 5. Spieltag

SV GW Sommerrain – GSV Hemmingen  7:1

Verletzungsbedingt trieb die Hemminger im Vorfeld des Spieltages zunächst die Sorge um, überhaupt ausreichend Herren zusammenzubekommen. Dank Simon, der damit sein erstes Mannschaftsspiel bestritt, konnte zumindest die Befürchtung der Unterbesetzung beseitigt werden. Dennoch vermochte die Spielstärke wenig gegen die zweitplatzierten Sommerrainer auszurichten. Die meisten Spiele gingen klar an die Gastgeber und lediglich Alex konnte im ersten Herrendoppel einen „Ehrenpunkt“ für Hemmingen sichern.

Es spielten:  Inge Kirch, Susanne Nutz, Markus Seidel, Simon Deimling, Alex Görig und Rainer Mauch.

– Detailergebnisse gegen GW Sommerrain