9. Spieltag – Sieg und Niederlage wechseln sich ab

GSV Hemmingen – TUS Stuttgart II 6:2
GSV Hemmingen – TUS Stuttgart III 3:5

Am vorletzten Spieltag der Saison mussten wir ohne unsere erste Dame, die immer noch an einer Verletzung im Knie laboriert, und mit einem kränkelnden zweiten Herren antreten.

Im ersten Spiel gegen die zweite Mannschaft des TUS Stuttgart lagen wir bereits vor Spielbeginn mit 1:0 in Front, da der Gegner nur mit einer Dame angereist war und somit das Damen-Doppel automatisch zu unseren Gunsten gewertet wurde.

Bis auf die zwei Herrendoppel, die beide knapp verloren gingen, gewannen wir in Folge alle Spiele souverän und konnten damit zwei Punkte gegen den Tabellendritten verbuchen.

Im Anschluss trafen wir auf die vermeintliche schwächere dritte Mannschaft des TUS Stuttgart. Wie sich jedoch herausstellte sollte dieses Spiel sehr viel umkämpfter werden als das zuvor.

Das erste Herrendoppel gewannen wir sicher in zwei Sätzen während wir das zweite Doppel knapp abgeben mussten. Auch unsere Damen kämpften, verloren ihr Doppel aber knapp in drei Sätzen, dafür konnte Inge ihr Einzel souverän für sich entscheiden. Im Anschluss folgten die drei Herren-Einzel. Das erste wurde deutlich gewonnen, während sich Sebastian und Jürgen in den Einzeln zwei und drei nach großem Kampf knapp geschlagen geben mussten.

Der Gegner führte also mit 4:3, die Entscheidung über zumindest einen Punkt musste somit im entscheidenden Mixed-Doppel fallen. In einem sehr ausgeglichenen Spiel ging der erste Satz mit 16:21 verloren, während wir den zweiten mit 21:17 gewinnen konnten. Im entscheidenden Satz wurde die Anfangsphase verschlafen und der Gegner führte schnell mit 9:3. Nach einer großen Aufholjagd mussten sich David und Anne jedoch dem gegnerischen Mixed im dritten Satz mit 17:21 geschlagen geben.

Am Ende waren die Gegner vielleicht einen Tick besser und es fehlte eben das notwendige Quäntchen Glück. Der Spieltag war trotzdem erfolgreich, da der sechste Platz erfolgreich verteidigt werden konnte.

Vielen Dank auch an die wie immer zahlreiche Unterstützung von den Rängen…

Es spielten: Inge Kirch, Anne Provoznik, David Obermüller, Manfred Kempf, Sebastian Voit, Jürgen Wörner und Michael Gündert.

Am 20. März erwarten wir im Saisonfinale den Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten des KSG Gerlingen in der alten Sporthalle. Spielbeginn ist wie immer um 15 Uhr. Und natürlich freuen wir uns auch dann über Zuschauer und Fans aus beiden Lagern.

Autor: David Obermüller